Kontakt Service

Fürer AG
Haltelhusstrasse 3
9402 Mörschwil SG

071 858 20 10
info@fuerer.ch

Notfallnummer:
071 858 20 15

Kundendienst E-Mail: service@fuerer.ch

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 
07:30 – 12:00
13:00 – 17:00

  • Unsere Produkte

Produkteübersicht

Für eine sichere und nachhaltige Zukunft.

Überall dort, wo Menschen leben und arbeiten, wo sie lernen und sich erholen: Fürer sorgt für ein perfektes, wohliges Raumklima. Und dies Ressourcen schonend und für die Gesundheit der Menschen.

Wir planen Neubauten nachhaltig und stecken viel innovatives Know-how in die Optimierung der Infrastruktur von bestehenden Bauten. Priorität hat dabei die Zufriedenheit unserer Kunden und der sorgfältige Umgang mit der Umwelt.

Luft/Wasser-Wärmepumpe

Eine Luft-Wasser-Wärmepumpe nutzt die Umgebungsluft als Wärmequelle, um ein Gebäude mit Wärme zu versorgen. Im Betrieb saugt ein eingebauter Ventilator die Luft aktiv an und leitet sie an einen Wärmeübertrager, den Verdampfer weiter. Dieses System eignet sich zum Heizen und Kühlen (active cooling). Fürer erstellt hierzu die Unterlagen für die Baubewilligungsbehörden. Da gehört in der Regel auch eine Schall-Deklaration dazu. Diese bestätigt den geräuscharmen Betrieb.

Referenzen

Kälteanlagen

Der Kältetechnologie kommt in der Industrie eine zentrale Rolle zu. Von der Kühlung verderblicher Ware bis zur Medizin: Unzuverlässige Systeme können verehrenden Schaden anrichten. Das kann sich im hart umkämpften Wettbewerb niemand leisten. Es geht aber auch darum, Ressourcen zu schonen und Energie effizient zu nutzen. Fürer setzt darum auf Kältemaschinen der neuesten Generation. Kältemaschinen gleichen Wärmepumpen. Bei Wärmepumpen wird jedoch die abgegebene Wärme, bei Kältemaschinen die aufgenommene Wärme genutzt. Rückkühler führen die überschüssige Wärme an die Umgebungsluft ab. Fürer entwickelt hierzu massgeschneiderte Lösungen.

Referenzen

Klimaanlagen

Eine Klimaanlage ist eine Anlage zur Erzeugung und Aufrechterhaltung einer angenehmen oder benötigten Raumluft-Qualität. Die Temperatur und die Feuchtigkeit wird unabhängig von Wetter und menschlichen und technischen Emissionen eingehalten. Fürer setzt darum auf neueste Technologien und entwickelt massgeschneiderte Lösungen, die sich rechnen. Für Unternehmer wie Umwelt gleichermassen.

Referenzen

Eisspeicher mit Wärmepumpe

Ein Eisspeicher nutzt die Kristallisationsenergie im Wasser. Im Erdreich befindet sich ein Speicher. Im Inneren befinden sich zwei grosse Spiralen, in denen eine frostsichere Flüssigkeit zirkuliert. Während des Betriebs entzieht der erste Wärmetauscher dem flüssigen Wasser die Energie und leitet sie weiter an die Wärmepumpe. Dort findet der Verdichtungsprozess statt, bei dem ein Kältemittel zunächst verdampft und anschließend komprimiert wird. Die dabei entstehende Wärme lässt sich zum Heizen nutzen. Mit dem zweiten Spiral wird der Eisspeicher regeneriert, zum Beispiel mit Kälteenergie.

Wasser für Sanitäre Anlagen

Die Wasserversorgung in hygienisch einwandfreier Qualität, zählt zu den wichtigsten Aufgaben. Die Montage von Kalt- und Warmwasser, sowie Abwasseranlagen in Neu- und Umbauten gehören genauso dazu, wie die Installation der sanitären Apparate und Armaturen. Zusammen mit einem Partnerunternehmen realisiert Fürer anspruchsvolle Projekte im Bereich sanitäre Anlagen.

Referenzen

See- / Flusswasser

Das Seewasser wird in der Tiefe am Seegrund über eine mehrere hundert Meter lange Leitung über einen Ansaugkorb in die Energiezentrale transportiert. Dort entzieht eine Wärmepumpe dem Wasser Wärme und gibt sie mithilfe eines Energiehubs als Heizenergie ab. Dieses Sytem eignet sich hervorragend zum Heizen und Kühlen (free cooling oder natural cooling). Das Prinzip selbst ist allerdings nicht Neues: Bereits seit 1937 wird das Zürcher Rathaus mittels einer Wärmepumpe betrieben, welche die Wärmeenergie der Limmat entzieht. Fürer hat für für die Wagenkontrollhalle der SBB in Rorschach eine Seewaaser-Wärmepumpenanlage gebaut.

Grundwasser

Ein Förderbrunnen wird in den Grundwasserleiter gebohrt. Aus diesem Förderbrunnen wird das Grundwasser nach oben gepumpt und durch ein Rohr-System der Wärmepumpe zugeführt. Dort entzieht eine Wärmepumpe dem Wasser Wärme und gibt sie mithilfe eines Energiehubs als Heizenergie ab. Dieses Sytem (Wasser/Wasser-Wärmepumpe) eignet sich hervorragend zum Heizen und Kühlen(free cooling oder natural cooling).

Referenzen

Luftaufbereitungsanlagen

Die Erneuerung der Raumluft durch den Austausch von Luft zwischen Aussen- und Innenräumen in Bauwerken hat nicht nur für öffentliche Bauten eine zentrale Bedeutung. Fürer unterteilt Räume in Zonen und kann sie volumenvariabel mit frisch aufbereiteter Aussenluft versorgen. Die bedarfsgerechte Steuerung vermeidet ein «Überlüften», garantiert gleichzeitig aber auch die Optimierung von Energiebedarf und -kosten. Einfach clever.

Referenzen

Kontrollierte Wohnraumlüftung

Eine kontrollierte Wohnraumlüftung (KWL) ist eine Lüftungsanlage zur Be- und Entlüftung von Wohnungen. In der Regel versorgt ein zentrales Lüftungsgerät mit Zusammenführung der Lüftungskanäle mehreren Räume mit Zuluft und Abluft. Bei gleichzeitiger Zuführung von Frischluft und Abführung von Fortluft wärmt ein Wärmetauscher die Zuluft mit der Wärme aus der Abluft vor (Wärmerückgewinnung). Die Spezialisten von Fürer setzen diese Technologie als Minergie-Fachleute seit Jahren erfolgreich um.

Referenzen

Hackschnitzel-Anlagen

Das im Wald geschlagene Energieholz wird direkt vor Ort zu Holzschnitzeln verarbeitet und anschliessend, unter Umständen nach einer Zwischenlagerung, zum Verbraucher transportiert. Der Heizkessel wird von Hand beschickt. Da die Leistung nicht fein reguliert werden kann, ist ein thermischer Speicher nötig. Fürer hat für das Exerzizienhaus und Kurhaus Marienburg in St. Pelagiberg eine Schnitzelheizung projektiert und gebaut.

Stückholz-Anlagen

Stückholz ist in Form von Rugeln und Spälten in Längen von meistens ca. 50 cm beim örtlichen Forstbetrieb, bei Landwirten oder Forstunternehmungen erhältlich. Genügend Raum für die Lagerung des Sückholz ist wichtig. Dies setz eine enge Beziehung zu Wald und Holz voraus. Der Heizkessel wird von Hand beschickt. Da die Leistung nicht fein reguliert werden kann, ist ein thermischer Speicher nötig. Fürer hat den Forstwerkhof Withen im Rorschacherberg mit einem Stückholzkessel ausgerüstet.

Pellets-Anlagen

Die kleinen, zylinderförmigen Holzpellets werden aus Sägemehl und Hobelspäne unter hohem Druck gepresst. Pellets-Anlagen können bereits ab tiefen Leistungen eingesetzt werden. Die Leistung kann in der Regel moduliert werden, so dass ein bei entsprechender Wartung ein vollautomatischer Betrieb möglich ist.

Referenzen

Sole/Wasser-Wärmepumpe mit Erdregister

Eine Sole-Wasser-Wärmepumpe nutzt die Erdwärme als Wärmequelle, um ein Gebäude mit Wärme zu versorgen. Die Erdregister werden horizonal ca. 1.2 m unter Terrain verlegt. Im Betrieb sorgt eine eingebaute Sole-Umwälzpumpe für die Umwälzung des Wasser/Glykol-Gemischs und leitet die Energie aus dem Erdreich an einen Wärmeübertrager, den Verdampfer weiter. Dieses System eignet sich zum Heizen. Für den Einbau eines Erdregisters wird ein grosses Grundstück benötigt. Eine Verlegung unter dem Gebäude ist nicht möglich, da ein Grossteil der erneuerbaren Energie die Sonne liefert.

Sole/Wasser-Wärmepumpe mit Erdsondenbohrung

Eine Sole-Wasser-Wärmepumpe nutzt die Erdwärme als Wärmequelle, um ein Gebäude mit Wärme zu versorgen. Die untiefen Erdwärmebohrungen werden bis 400 m abgeteuft. Im Betrieb sorgt eine eingebaute Sole-Umwälzpumpe für die Umwälzung des Wasser/Glykol-Gemischs und leitet die Energie aus dem Erdreich an einen Wärmeübertrager, den Verdampfer weiter. Dieses System eignet sich zum Heizen und Kühlen (free cooling oder natural cooling). Die Ingenieure von Fürer arbeiten die Unterlagen für die Baubewilligungsbehörden aus. Da gehört die hydrogeologische Vorabklärung ebenfalls dazu. Diese bestätigt, dass eine Erdsondenbohrung in diesem Gebiet möglich ist.

Referenzen

Photovoltaik

Die direkte Umwandlung von Sonnenlicht in Strom (elektrische Energie) mittels Solarzellen wird dagegen als Photovoltaik, die entsprechenden Anlagen als Photovoltaikanlagen bezeichnet. Fürer verfügt hierzu über umfangreiche Erfahrung in der Projektierung von PV-Anlagen und setzt Grossanlagen mit einem Partnerunternehmen um.

Corporate Social Responsibility

Referenzen

Thermische Sonnenkollektoren

In thermischen Solaranlagen oder Solarthermieanlagen erfolgt eine Umwandlung von solarer Einstrahlung in Wärme. Diese macht Fürer nutzbar für die CO2-freie Unterstützung für die Beheizung von Gebäuden und der Erwärmung von Brauchwarmwasser. Im Weiteren kann die Solarthermie für die Regeneration von Erdwärmesonden eingesetzt werden. Fürer setzt in diesem Bereich neue, nachhaltige Technologien wie Vakuumröhrenkollektoren oder selektiv beschichtete Sonnenkollektoren ein und macht so für Sie regenerative Energie nutzbar.

Referenzen

Hybridkollektoren

Der Hybridkollektor nutzt die solare Energie in thermischer und elektrischer Form. Durch das Abführen der Kollektorwärme (thermischer Teil) wird gleichzeitig die Photovoltaikanlage (elektrischer Teil) gekühlt. Dadurch erhöht sich der Wirkungsgrad der Photovoltaikanlage und demzufolge der Stromertrag. Die thermische Energie kann zum Beispiel für die Vorwärmung des Brauchwarmwassers genutz werden.

Service
Fürer AG
Haltelhusstrasse 3
9402 Mörschwil SG
071 858 20 10
info@fuerer.ch
Angebot
Sie benötigen eine Offerte für Ihr Projekt? Wir unterstützen Sie gern bei Ihrem Vorhaben als kompetenter Partner in der Beratung und Umsetzung.
Hilfreiches
Auf einige Fragen finden Sie hier vielleicht schon eine Antwort. Aber zögern Sie nicht, uns persönlich anzurufen. Wir nehmen uns gerne Zeit für Sie.
Newsletter
Sie möchten stets informiert bleiben über Innovationen in der Gebäudetechnik oder energetische Sanierung? Wir halten Sie auf dem Laufenden.